Hallux Valgus Bandage

Produktname:

Überbeinkorrektur, Original Hallux Valgus Korrektur Bandage

Produktbeschreibung:

 

Nur 0,4 mm ultradünne, unterstützende Hallux Valgus Bandage, zur Entlastung und Korrektur der leichten bis mäßigen Ausprägung des Hallux Valgus (Schiefzehe, Ballenzeh).

Konzept:

 

Hallux Valgus Korrektur Bandage. Produktname:“Ultrathin Bunion Supporter“ wird ähnlich einem Strumpf angezogen. Das unter Eindrehspannung gefertigte 2 Komponentenmaterial bewirkt eine Zugkraft auf die Großzehe. Parallel wird die Lage des (ersten) Mittelfußknochens beeinflußt und somit einer weiteren Ausprägung des Überbeins entgegengewirkt, in der leichten bis mäßigen Ausprägung der Deformierung auch korrigiert.

Bitte beachten Sie:

Diese Hallux Valgus Korrekturbandage hilft, der Symptomatik des Hallux Valgus entgegenzuwirken, in der leichten bis mäßigen Ausprägung auch zu korrigieren. Die Ursachen der Deformierung, wie z.B. ungeeignetes Schuhwerk oder auch zu enge Strümpfe kann das Produkt nicht beeinflussen. Bitte achten Sie darauf, bei Verwendung des Produktes gleichzeitig auch deren Ursachen zu betrachten und holen sich den entsprechenden ärztlichen Rat. Weitere Informationen zur Behandlung der Ursachen des Hallux Valgus entnehmen Sie bitte den weiteren Auführungen, unten auf dieser Seite.

Besonderheiten:

 

  • Hallux Valgus Bandage mit nicht rutschendem Fersenband und konstanter Druckausübung
  • Mit Lochausschnitt in der Zehspitze zur Druckentlastung und größerem Tragekomfort
  • 0,4 mm dünnes Komponentenmaterial – für das Tragen unter den Strümpfen und Strumpfhose konzipiert
  • Zur Vermeidung von Hammerzehen. Die Großzehe wird mittels Eindrehspannung von den anderen Zehen auf dem natürlichen Abstand gehalten
Direkt zum Shop

 

Info: Kann ein Hallux Valgus mittels einer Bandage korrigiert werden?

 

 

 

Weitere Hallux Bandagen:

Produktname:

Ashipita Fashion.

Produktbeschreibung:

Ashipita Fashion gibt es in Japan, in abgewandelter Form bereits seit vielen hundert Jahren. Die aktuelle Version der Ashipita Fashion Bandagen wurde von der Universität von Nagoya, Japan entwickelt und dient vorwiegend zur Prävention und Behandlung von Fuß- und Zehenfehlstellungen wie Hallux Valgus, Digitus Quintus Varus (Schneiderballen), Senk- und Spreizfüßen sowie Fersensporn (Calcaneussporn oder unterer Fersensporn) als auch zur Förderung der Durchblutung und somit auch zur Vorsorge von Durchblutungsstörungen (Thrombose) im Unterschenkelbereich, wie das z.B. häufig bei Langstreckenflügen auftreten kann.

Dabei funktioniert die Ashipita Bandage im Fußsohlenbereich quasi wie ein „anziehbares Fersensporn Taping“. Haut und Bindegewebe werden durch die Wirkung der Ashipita Bandage gegeneinander verschoben. So wird das Gewebe besser durchblutet. Bei der Fersensporn-Behandlung werden so oft positive Effekte auf Schmerzrezeptoren, Muskel- und Sehnenansätze erzielt. Des Weiteren bewirken zwei Fußschlaufen, jeweils eine zwischen Großem Zeh und kleinem Zeh, mit dem entsprechendem Nachbarzeh, sowie eine patentierte Unterfußkonstruktion, das über eine Stimulierung von Reizen und Reflexen die Zehenbewegungen verstärkt werden und somit über den Aufbau von Muskulatur und Bändern sowie Anregung der Durchblutung gefördert werden. Fußfehlstellungen werden somit bekämpft und Zehenfehlstellungen werden damit in Ihrer Entstehung bekämpft bzw. rückwirkend behandelt. Daraus wird ersichtlich, dass Ashipita komplett anders als eine Hallux Valgus Bandage funktioniert. Ashipita übt keine mechanische Wirkung zur Zehenkorrektur aus sondern bekämpft die Ursachen. Die Bandagen der Ashipita Fashion Serie sind dabei sehr modisch, vor allem aber stellt Ashipita Fashion sicherlich die sanfteste Methode zur Behandlung dar.

Hinweis:

Ashipita Fashion werden durch ein abnehmbares Rüschenband verziert und sind damit, je nach Farbgeschmack, auch für den Herren geeignet.

Direkt zum Shop

Weitere Hallux Bandagen:

Produktname:

Ashipita One Touch.

Produktbeschreibung:

Die Serie der Ashipita Bandagen haben zahlreiche Anwendungsgebiete mit mehreren Optionen zur Prävention, Heilung sowie dem Wiedererlangen eines ganzheitlichen Wohlbefindens.

Ashipita Bandagen helfen bei folgenden Sympthomen:

  • Kalte Füße
  • Fersensporn (unterer Fersensporn)
  • Hallux Valgus
  • Schneiderballen (Digitus Quintus Varus, Bunionette)
  • Senkfüße, Spreizfüße, Plattfüße -gesenkte Längsgewölbe und „durchgetretene“ Fußquergewölbe
  • Schwellungen (Wasserbildung) an Füßen und Unterschenkel
  • Hühneraugen, Hammerzehen, Krallenzehen
  • Sekundäre Schmerzsympthome an Knien und Hüften
  • Diabetisches Fußsyndrom (DFS)
  • Durchblutungsstörungen der unteren Extremitäten

An der Fußsohlenseite der Ashipita One Touch ist zudem ein Stimulationssensorpunkt appliziert, im Japanischen unter dem Namen Yuusen bekannt, welches in der traditionellen Chinesischen Medizin dem „Yong Quan“ entspricht.

Im Yong Quan (Sprudelnde Quelle) entspringt der Nierenmeridian. Der Verlauf des Meridians verläuft vom Yong Quan aus über die Innensetiedes Beines, des Bauches bis unterhalb des Schlüsselbeines. Der Name der sprudelnden Quelle hat der Yong Quan mit Recht. Der Punkt ist lokalisiert in der Vertiefung zwischen dem mittleren und äußeren Drittel der Fußsohle. Dieser Punkt kann als universeller Nothelfer gesehen werden und wird in der alternativen Medizin bei Themen wie Bewustlosigkeit, Schockzuständen und auch bei epileptischen Anfällen eingesetzt.
Die Stimulierung des YongQuan wird in der Asiatischen Medizin in erster Linie zur Vorbeugung angewendet. Das Vorbeugungspotential liegt bei der Prävention von geschwollenen Füßen, Gefäßschwächen und Wadenkrämpfen. Nierenentzündungen und Kraftigung der Leber sind ebenfalls ein Effekt der Stimulierung des YongQuan.

Unterschieden werden die Ashipita Bandagen in den Produktserien Ashipita One Touch und Ashipita Fashion.

Ashipita One Touch besteht aus einem nahtlosen Stück und wird ähnlich einem Strumpf angezogen. Die Bandagen der Ashipita Fashion Serie bilden die modische Variante der Produktreihe und bieten zudem über das zweistrangige Schlaufensystem eine noch individuellere Anpassung an unterschiedlichste Fußformen.

Direkt zum Shop

Weitere Hallux Bandagen:

Produktname:

Cindrella 2in1 Hallux Valgus & Schneiderballen Korrektur Bandage.

Produktbeschreibung:

Die Cinderella Bandage entlastet und korrgiert die leichte bis mäßigen Zehenfehlstellungen des Hallux Valgus (Großzehenfehlstellung) und des häufig gleichzeitig auftretenden Digitus Quintus Varus (Fehlstellung der 5. Kleinzehe). Die jeweiligen Überbeine, im allgemeinen Sprachgebrauch unter Frostballen (Großzehe, auch Ballenzeh) und Schneiderballen (Kleinzehe, auch Buionette) bekannt, werden entlastet. Des weiteren eignet sich die Cinderella Bandage bei durch einen (unteren) Fersensporn verursachten Schmerzen. Die Cinderella – Hallux Valgus & Schneiderballen Korrektur Bandage ist die Alternative zu einer Hallux Valgus Schiene und fungiert gleichzeitig als tragbare Schuheinlage zur Kräftigung des Fußquergewölbes und zum Aufbau des Fußlängsgewölbe.
Weitere Besonderheiten der Bandage:

  • Cinderella kann die Funktion von Schuheinlagen ergänzen, z.B. bei Schuhwechsel oder beim Laufen in Socken oder Barfuß
  • Cinderella kräftigt die Bänder und Muskulatur um die Zehengelenke
  • Cinderella öffnet den Zehenkontakt der 1. und 5. Zehen
  • Cinderella unterstüzt die Funktion des Fußquergewölbes
  • Cinderella hilft, das Längsgewölbe zu erhöhen
  • Cinderella regeneriert die natürliche Gewichtsverteilung auf die Zehen, in der Folge verändert sich der Gleichgewichtsschwerpunkt des Oberkörpers sowie die Beckenneigung
  • Cinderella vermindert die Gefahr von Hühneraugenbildung und wirkt Hammerzehen und Krallenzehen entgegen
  • Cinderella, die Alternative zur Hallux Valgus Schiene und zur herkömmlichen Schuheinlage
  • Cinderella, zur Behandlung, Prävention und nach einer Hallux Valgus OP oder Schneiderballen OP
Direkt zum Shop