Ashipita One Touch Medical – Fußschlinge – 1 Paar

Artikelnummer: 1312035-P.

Ashipita One Touch Medical – Fußschlinge – 1 Paar

Bewertet mit 4.33 von 5, basierend auf 12 Kundenbewertungen

39,95 

Lieferzeit: 1 - 5 Werktage*

Medizinische Fußbandage zur Prävention, Behandlung und Nachbehandlung bei Fußfehlstellungen, Fersensporn und Durchblutungsstörungen der unteren Extremitäten.

Auswahl zurücksetzen

3699o-03

 

 

 

 

 

Broschüre & Anziehanleitung Ashipita Fusschlingen

 

 

Ashipita Bandagen helfen bei folgenden Sympthomen:

      • Kalte Füße
      • Fersensporn (unterer Fersensporn)
      • Hallux Valgus
      • Schneiderballen (Digitus Quintus Varus, Bunionette)
      • Senkfüße, Spreizfüße, Plattfüße -gesenkte Längsgewölbe und "durchgetretene" Fußquergewölbe
      • Schwellungen (Wasserbildung) an Füßen und Unterschenkel
      • Hühneraugen, Hammerzehen, Krallenzehen
      • Sekundäre Schmerzsympthome an Knien und Hüften
      • Krampfadern (Varikose, Varikosis)
      • Wadenkrämpfen
      • Morton Neurom (Morton Neuralgie)
      • DFS ( Diabetisches Fußsyndrom)

 

Größe

, , ,

Farbe Ashipita

,

12 Rezensionen für Ashipita One Touch Medical – Fußschlinge – 1 Paar

Auf diesen Artikel war ich einfach nur neugierig. Die Wirkung ist einfach verblüffend. Meine Füße sind warm und fühlen sich sehr viel wohler. Leider mußte ich das erste Produkt reklamieren, da sich die Materiallagen voneinander lösten. Noch am gleichen Tag (Sonntag ) nahm die Firma Kontakt zu mir auf um nach einer Lösung zu suchen. Dies war eine Erzatzlieferung in einer anderen Farbe. Hierbei ist nun alles perfekt. Hervorragender Service !!!
Ich trage die Bandage jeden Tag, abends ist sie schnell ausgewaschen und schnell wieder trocken. Ich habe sie sogar schon ohne Strümpfe in Schuhen getragen, sie verrutscht nicht und drückt auch nicht. Ich werde das andere Modell trotz des Preises auch noch bestellen.

Seit ca 14 Tagen trage ich die Cinderella abwechselnd am Tag mit der Ashipita: Klare Kaufempehlung!

Ich habe an beiden Füßen einen hallux valgus und an jedem Fuß 2 Ganglien.
Die Ganglien drücken dermaßen auf die Nerven der Zehen, dass ein schmerzfreies Gehen auch mit orthopädischen Einlagen zunehmend unmöglich wurde. Zum Schutz bildete sich am vorderen Fußballen schon eine Platte aus Hornhaut.
Eine leichte Verbesserung meiner Beschwerden erreichte ich durch verschiedene eigene Therapien und ein anderes Produkt gegen den hallux.
Ich hatte mich auf diesen langen! Weg eingestellt und war mir sicher, dass ich ab jetzt Schuhe mit der Weite H tragen müsse, damit auch alle Bandagen im Schuh Platz haben.

Von der Firma N-IPPIN wurde ich ausführlich und individuell beraten und wagte so den Kauf der beiden Produkte.
Das Ergebnis ist verblüffend gut – und von meiner Podologin bestätigt worden:
meine Ganglien bilden sich in dieser kurzen Zeit merklich zurück. Ein Knoten ist schon fast nicht mehr ertastbar und die Platte aus Hornhaut wir dünner.

Zuerst dachte ich, dass die kleine weiche “Knopf” der Ashipita an der Fußuntersohle meine Haut überhaupt nicht berührt, aber wenn ich die Bandage wechsele, dann sehe ich dass dies doch geschehen ist – unmerklich. Eine Pelotte in den Einlagen an dieser Stelle hat mich vor Schmerzen verrückt gemacht!!! Der Orthopädiemechniker musste sie immer wieder abschleifen.
Die Bänder zwischen den Zehen sind auch fast nicht spürbar und trotzdem sind meine Füße seitdem warm und gut durchblutet. Ein Novum!

Ich bin begeistert und freue mich, dass ich in normalen, schicken und bequemen Schuhen gehen kann und dass die Hoffnung besteht ohne Operation beschwerdefrei zu werden.

Ich werde nach einiger Zeit noch mal berichten.
O.M.

Jetzt im Dezember ist die Orthese leicht ausgeleiert (Tragezeit 4 Monate). Sie wurde JEDEN Tag getragen! Sie kann zwar noch länger getragen werden, aber der kleine Punkt löst sich ein bißchen.
Von einer OP ist keine Rede mehr! Der Hallux hat sich auf der rechten Seite etwas gerichtet, auf der linken Seite gibt es keine Beschwerden – der Zustand ist nicht schlechter geworden. (Die linke Seite war die schlimmere & schmerzhaftere Seite). Ich kann lange gut laufen. Ohne Schmerzen!!!! Ein Novum!
Ich verwende die Ashipita Cinderella im Wechsel mit der Cinderella – eine tolle Kombination!
Mittlerweile wird sie auch von meiner Podologin empfohlen.
Eine weitere Besserung meiner Füße ist in Sicht.
Besser geht es nicht O.M.

Nutze die Fußbandage bei Hallux Valgus, bin davon sehr begeistert. Aktiviert das Fussgewölbe, bringt die Zehen sanft auseinander, kann damit sehr gut gehen, stört nicht.

Ich war total überrascht, über die für mich sofort spürbaren positiven Veränderungen in meinem Körper- und Energiesystem gleich beim ersten Tragen der Ashipita One Touch: eine deutliche Harmonisierung im Bereich meines Beckens (insbesondere im Bereich der Hüftgelenke und im Kreuzbein), entlang der Wirbelsäule und in meinen Füßen, eine Veränderung des Muskeltonus in meinen Beinen, wesentlich mehr „Erdnung“, sowie eine Aktivierung des Nierenmeridians an den Innenschenkeln meiner Beine. Damit hatte ich nicht gerechnet. Ich muss allerdings darauf hinweisen, dass ich höchst sensitiv bin und über ein sehr gutes Körperbewusstsein verfüge, da ich schon seit vielen Jahren Körper- und Energiearbeit mache und unter anderem als Body-&-Mind-Trainerin arbeite.

Nachteil der Ashipita One Touch ist allerdings, dass sie aufgrund meiner sehr schmalen, knochigen Füßen nicht optimal sitzen und deshalb beim Anziehen meiner Stiefel mehrmals heruntergerutscht sind. In diesem Fall empfehle ich deshalb, lieber die Ashipita Fashion zu kaufen, da man diese schnüren und somit an die Fußform anpassen kann. Da die Klettverschlüsse des Ashipita Fasion in etwa an der Stelle des „Buttons“ an der Fußunterseite des Ashipita One Touch liegen, ist die Wirkung auf den Nierenmeridian ähnlich.

Ich leide unter verschiedenen Fußproblemen: Am schlimmsten quält mich derzeit meine Nervenerkrankung an einem der beiden Füße. Außerdem habe ich Arthrose im großen Zeh und einen Hallux Valgus. Daneben kann ich mit Knick-, Senk-, Spreizfüßen aufwarten und habe häufig eisige Füße, obwohl ich regelmäßig Sport treibe. Ashipita One Touch wurde mir von niemandem empfohlen – der Kauf war mehr eine spontane Eingebung auf der verzweifelten Suche nach Schmerzlinderung. Ich bin in ärztlicher Behandlung, aber wie das eben so ist, kommt die Schulmedizin oft an ihre Grenzen – so auch bei mir. Das heißt ich leide schon seit einiger Zeit unter abartigen Fußschmerzen. Das Produkt hat mir schon nach einem Tag Linderung verschafft. Die Wirkung ist erstaunlich. Ich ertappe mich, wie ich beim Tragen des Produktes ständig meine Füße bewege. Es bleibt abzuwarten, wie die Wirkung mittel- und langfristig ist. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden. Ich werde meine Rezension dann entsprechend aktualisieren. Im Übrigen finde ich, Ashipita One Touch sehen für ein orthopädisch wirkendes Produkt ziemlich cool aus. Daumen hoch!

Die Lieferung war blitzschnell. Bei der Bewertung der medizinischen Wirkung bin ich unsicher. Man muß die “Sandalen” bestimmt etwas länger testen. An manchen Tagen habe ich sie Stundenlang getragen, hab auch das Gefühl gehabt, daß meine Füße wärmer wurden. Aber vielleicht war es nur eine Einbildung. Das Preis- Leistugsverhältnis finde ich nicht angemessen.

Ich habe mir die Ashipita Fußschlinge One Touch bestellt, da ich die Hoffnung hatte, dass Sie mir gegen die Schmerzen, verursacht durch ein Morton Neurom, helfen würde. Und es hilft wirklich. Durch die One Touch kann ich wieder normal auftreten. Sehr zeitnah hat sich leider eine Naht gelöst. Ich habe den Verkäufer telefonisch kontaktiert und innerhalb von nur 2 Tagen Ersatz bekommen. Zeitgleich habe ich auch noch ein paar Fashion Black (ohne Schmuckband ?) für das Barfuss laufen bestellt. Die Kommunikation mit Herr Herbst war sehr positiv. Insgesamt sehr empfehlenswert.

Es ist bereits meine zweite Fußschlinge von Ashipita. Von der Limited Edition Saxe Blue war ich restlos begeistert. Die One Touch allerdings macht auf mich nur einen mittelmäßigen Eindruck.

Ich bin super zufrieden. Konnte mir erst nicht vorstellen, wie das mit dem Stückchen Stoff funktionieren soll. Aber jetzt gehe ich kaum noch ohne, weil es einfach meinen Füßen gut zut.

Na Bravo! Jahrelang lief ich von Arzt zu Arzt mit Morton und allem was die Welt nicht braucht, teilweise habe (hatte) ich höllische Schmerzen. Dann bestell ich mir diese Dinger, ziehe sie an und ich hab keine Schmerzen mehr. Nach nur wenigen Stunden. Wer kann mir das erklären? Und wer meinen Ärzten? Die sind nämlich ziemlich ratlos, wollten die mir doch schon Nerven entfernen! Ich schwanke zwischen Freude, der Frage, was ich mit dem OP Termin machen soll und auch etwas Ärger, weil kein Mensch und vor allem keine KK das Produkt kennt. Warum, frage ich mich, gibt es das nicht auf Rezept? Wissen Sie nicht, wie viele Menschen unter dem Morton Neurom leiden? Bitte ändern!!

Wenn der Leidensdruck hoch genug ist, probiert man alles mögliche (und unmögliche) aus. Seit der Entstehung eines Fersensporns, den ich mit und ohne ärztliche Hilfe loszuwerden versuchte, über eine Sehnenscheidenentzündung in beiden Füssen (weil ich es mit dem Barfusstraining masslos übertrieben hatte…) suchte ich Hilfe um endlich wieder schmerzfrei gehen zu können. Weder die (von Physio und Arzt) empfohlenen Einlagen noch weiche Schuhe haben mir schmerztechnisch weitergeholfen. Selbst ist die Frau, ich hab ein paar Bücher gelesen, viel sanftes Fusstraining gemacht, nicht zu weiche Schuhe getragen und bin beim xten Versuch, im Internet was hilfreiches zu finden, auf die Ashipitas gestossen. “wenig Stoff für stolze 37 Euro?” nun denn, vielleicht bringts ja was, (siehe erster Satz) siehe da, nach ca 10 Tagen merkte ich klar, wenn ich die Ashipitas nicht trage. ich habe (trotz Industrieboden am Arbeitsplatz und viel Gehen ebendort) wieder erträgliche Schmerzen beim Gehen, mittlerweile sogar schmerzfreie Tage!! Die Richtung stimmt, ich bemerkte klar, dass es von Tag zu Tag besser wird. Mittlerweile habe ich ein zweites Paar bestellt um immer ein Paar zur Verfügung zu haben und trage sie immer, ausser wenn ich barfuss im Garten bin. Ich merke dass die Fussmuskeln sanft Stimuliert werden (nicht wie bei einer Einlage, die das Fussgewölbe stützt, aber auch faul macht) und sich das Gewölbe wieder entwickelt. Ich bin vollauf zufrieden, eine klare Kaufempfehlung!

Das Produkt soll bei Halux Valgus helfen und noch die Fußmuskeln stärken. Leider merkt man schon beim ersten Tragen, dass vielleicht der Querbügel die Venen am Fußrücken abklemmt, aber sonst passiert gar nichts. Ich war jedenfalls enttäuscht.

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu